Mein Name ist Werner Conin. Ich bin 1967 in Kolumbien geboren und war damit die dritte Generation deutscher Auswanderer. Nachdem ich einen Großteil meiner Kindheit in Kolumbien gelebt habe, kamen wir 1980 nach Deutschland zurück. Die Zeit in Kolumbien war ungewöhnlich und spannend. 

 

Ähnlich spannend war dann auch mein Weg zum Weinliebhaber. Beginnend mit einer kaufmännischen Ausbildung und 

einem Diplom-Betriebswirt (FH) Studium mit anschließender Tätigkeit in diesem Bereich. Im Jahr 1996 begann ich dann nebenberuflich im Weinbau meines Schwiegervaters, Dr. Hans Ohnsorge, in Bodenheim, der zu dieser Zeit eine relativ kleine Anbaufläche hatte.

 

Nachdem mich das Thema Wein damals mehr und mehr begeisterte, entschloss ich mich dann für weitere Ausbildungen im Weinbau, um meine Fachkenntnisse zu vertiefen. So folgten von 2004 bis 2007 die Ausbildungen 

„Staatlich geprüfter Wirtschafter mit der Fachrichtung Weinbau und Oenologie“,  „Staatlich anerkannter Winzer“ und

schließlich „Winzermeister“.

 

2003 haben wir den Weinbaubetrieb von meinem Schwiegervater übernommen und im Nebenerwerb weitergeführt.

Nachdem sukzessive neue Anbauflächen dazukamen, sind wir im Jahr 2010 dann von Bodenheim nach Nierstein

in die ehemalige „Villa Stepp“ mit seinen historischen Gemäuern und seiner Weinbautradition umgezogen.

 

Ich liebe die Arbeiten in den Weinbergen und im Weinkeller, die ganz unterschiedliche Ansprüche und Aufgaben

mit sich bringen. Diese Vielfältigkeit begeistert mich, um dann am Ende in einigen schönen Stunden das Ergebnis

daraus mit Gästen, Kunden und Freunden zu genießen.

 

Mein derzeitiges Steckenpferd sind Events zum Thema „Schokolade & Wein“ und „Käse & Wein“. Es freut mich immer     wieder aufs Neue, zu sehen, wie harmonisch sich das Thema Wein in viele „Genuss- und Lebensbereiche“ einfügt.

 

Ihr Werner Conin